Wie viele Bücher lese ich jedes Jahr?

Wie viele Bücher lese ich jedes Jahr?

5. Juli 2020 0 Von Christine Schirm

„Durchschnittlich erwerben wir Deutschen fünf Bücher pro Jahr“, sagte meine beste Freundin bei ihrem letzten Besuch entsetzt. „Wenn ich mir vorstelle wie viele Bücher alleine wir uns anschaffen, muss es Menschen geben, die gar keine kaufen.“

Sofort bekam ich ein schlechtes Gewissen. Wie lange war mein letzter Buchkauf eigentlich her? Seit der Grundschule bin ich eine bekennende Leseratte. Abgesehen von einer Zeit während meinem Studium, als mein Kopf schlicht und einfach so vollgestopft war mit neuen Informationen, dass nichts mehr hinein gepasst hat – nicht einmal der seichteste Sommerroman – liegt immer mindestens ein Buch auf meinem Nachttisch.

Seit ich aktiv an meinem eigenen Buch schreibe, ist mein Bücherkonsum allerdings drastisch zurück gegangen. Eigentlich ganz schön – unkollegial, wenn ich darüber nachdenke. In einem Schreibratgeber wird sogar empfohlen, keine fremden Texte zu lesen, in der Zeit, in der das Manuskript entsteht. Um den eigenen Stil nicht zu verwässern. Der Autor ist aber bestimmt nicht davon ausgegangen, dass das dann in Summe drei Jahre sind, in denen man nichts liest!

So drastisch ist das dann bei mir auch wieder nicht. Allerdings bin ich dazu übergegangen, deutlich mehr auf Englisch zu lesen – wegen meinem Stil und so. Und natürlich auch, um mein Englisch flüssig zu halten.

Mein letztes Buch war wahrscheinlich „The Sun Sister“ von Lucinda Riley. Nachdem ich die anderen Serienteile verschlungen habe, habe ich mich auf diesen explizit nicht sonderlich gefreut. Immerhin wird Electra von ihren Schwestern zuvor nicht direkt sympathisch beschrieben. Umso überraschter war ich, wie sehr mich die Geschichte ihrer Vorfahren in Kenia um die Zeit des zweiten Weltkriegs in Bann gezogen hat. Eine klare Leseempfehlung von mir dafür!

Wirklich verblüfft war ich heute, als ich seit langem mal wieder meine Amazon-Bestellungen durchsucht habe. Die letzten neun Bestellungen dort waren Hörbücher! Bei genauerer Überlegung ist das wiederum gar nicht sooo verwunderlich. Auf das Hörbuch gekommen bin ich ursprünglich als gute Methode, um beim Autofahren nicht müde zu werden. Jetzt begleitet mich Audible jeden Tag beim Spazierengehen, Wäsche waschen oder kochen. Ich komme im Moment auf mindestens eine Stunde pro Tag, macht ca. 30 Stunden pro Woche, macht ca. 3 Hörbucher pro Monat, macht ca. 36 Hörbücher pro Jahr. Gar nicht mal so übel.

Damit gehöre ich definitiv zu den 44% der deutschen Einwohner ab 10 Jahren, die Bücher kaufen und liege deutlich über dem Durchschnitt von 12 Titeln pro Käufer pro Jahr. Dazu kommen dann natürlich noch die Schreiber-Projekte. Gerade habe ich Nessas Manuskript Testgelesen, davor Lunas und seit ca. zwei Monaten natürlich mein eigenes. Ich stelle fest, dass es etwas komplett anderes ist, ob man ein Buch einfach nur ließt, oder währenddessen jedes Kapitel, jeden Satz, jedes Wort und jeden Buchstaben auf die Goldwaage legt. Wie bin ich eigentlich auf die glorreiche Idee gekommen 550 Seiten zu schreiben? (Okay ich weiß es schon – das ist ca. die Länge, die mich auch bei anderen Romanen interessiert, wenn ich im Buchladen die Regale durchstöbere 😉 )

Alles in allem stelle ich fest, dass ich zur Zeit mehr Geschichten konsumiere als je – und mit meinem eigenen Roman möchte ich ein kleines Stück Freude an die Bücherwelt zurück geben, für all die vielen Stunden in denen ich in andere Welten abgetaucht bin!

 

Ein kleiner Auszug aus meiner Audible-Bibliothek:

The Switch – von Beth O’Leary – Großmutter tauscht mit ihrer Enkelin für 2 Monate Wohnung und Leben

The Longest Ride – von Nicholas Sparks

Two by Two – von Nicholas Sparks

Perfekt Timing – von Jill Mansell

Along Shadowed Trails – von Eunice Boeve

One Small Act of Kindness – von Lucy Dillon

If I never met you – von Mhairi McFarlane

Americanah – von Chimamanda Ngozi Adichie

Die Geliebte des Kaisers – von Peter Dempf – Autor aus Augsburg von spannenden historischen Romanen

The Giver of Stars – von Jojo Moyes – mein absolutes Lieblingshörbuch im letzten halben Jahr!